GW Background

News Detail

Zurück zur Übersicht

16.03.2015

Gerry Weber Retail als Wachstumstreiber im 1. Quartal 2014/15


Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

2015-03-16 / 07:40


Corporate News

GERRY WEBER Retail als Wachstumstreiber im 1. Quartal 2014/15

- Umsatzplus im 1. Quartal 2014/15 von 1,1 % auf EUR 192,4 Mio., trotz schwierigen Marktumfeldes

- Das eigene Retail-Geschäft bleibt mit einem Umsatzanstieg von 8,5 % auf EUR 106,0 Mio. Wachstumstreiber der Gesellschaft

- EBITDA bleibt mit EUR 24,2 Mio. nahezu unverändert

(Halle/Westfalen, 16. März 2015) Niedrige Kundenfrequenzen in den Innenstädten und Geschäften sowie der früh gestartete Winterschlussverkauf haben die Abverkäufe in der Modeindustrie in den Wintermonaten belastet. Trotzdem ist es der GERRY WEBER International AG gelungen, ihren Umsatz im 1. Quartal 2014/15 um 1,1 % auf EUR 192,4 Mio. zu erhöhen. Wesentlicher Wachstumstreiber der Gesellschaft war wieder der eigene Retail Bereich, der ein Umsatzplus von 8,5 % auf EUR 106,0 Mio. verzeichnete.

Auf vergleichbarer Retail-Fläche (like-for-like) ging der Umsatz des 1. Quartals 2014/15 zwar um 2,3 % zurück, jedoch trugen die in den letzten zwei Jahren neu eröffneten und in Eigenregie geführten Verkaufsflächen deutlich zum Retail-Wachstum bei. Betrachtet man die Marktentwicklung in Deutschland in diesem Zeitraum, so musste die Modeindustrie in Deutschland einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr von rund 5 % hinnehmen. Somit hat sich die GERRY WEBER Gruppe in ihrem 1. Quartal 2014/15 von der Marktentwicklung in Deutschland positiv absetzen können.

Der Umsatz mit unseren Handelspartnern im 1. Quartal 2014/15 ist hingegen um 6,8 % auf EUR 86,4 Mio. (1.Q. 2013/14: EUR 92,7 Mio.) zurückgegangen. Niedrigere Abverkäufe als erwartet sowie höhere Warenbestände trugen insbesondere zur Verringerung der Ordervolumina und somit zum Umsatzrückgang bei. Ferner wirkte sich der Verfall des Rubels und die damit verbundenen Erhöhungen der Endverbraucherpreise in Russland negativ auf die Umsatzentwicklung des Wholesale-Bereiches aus.

Die kontinuierliche Erhöhung des Retail-Anteils an unserem Geschäftsmodell führte auch im 1. Quartal 2014/15 zu einer deutlichen Verbesserung des Rohergebnisses im Vergleich zum Vorjahresquartal. Mit EUR 108,8 Mio. verzeichnete das Rohergebnis einen Anstieg um 6,0 %. Entsprechend erhöhte sich die Bruttomarge von 53,9 % auf 56,5 %.

Durch die Neueröffnung eigener Retail-Verkaufsflächen sowie die getätigten Geschäftsübernahmen erhöhten sich die Abschreibungen des 1. Quartals 2014/15 um EUR 0,8 Mio. auf EUR 6,8 Mio. Bei einem nahezu konstanten EBITDA von EUR 24,2 Mio. verminderte sich das operative Ergebnis (EBIT) im Vergleich zum Vorjahresquartal leicht um 4,5 % (EUR 0,8 Mio.) auf EUR 17,4 Mio. Die EBIT-Marge verringerte sich entsprechend von 9,6 % auf 9,1 %. Insbesondere wirkten sich der Anstieg der Abschreibungen sowie der frühe Beginn der Winterrabattaktionen auf die Margenentwicklung des 1. Quartals 2014/15 aus.

Unter Berücksichtigung leicht erhöhter Steuern betrug das Periodenergebnis nach Steuern des 1. Quartals 2014/15 EUR 10,5 Mio. (1. Quartal Vorjahr: EUR 11,6 Mio.). Somit errechnet sich bei gleichbleibender Aktienanzahl ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,23 (1. Quartal Vorjahr: EUR 0,25).

Ausblick 2014/15

Trotz herausfordernder Rahmenbedingungen ist es der GERRY WEBER Gruppe gelungen, ihre Marktposition weiter auszubauen. Wir haben uns nicht nur auf vergleichbarer Fläche deutlich besser als der Modemarkt in Deutschland entwickelt sondern wir haben mit dem Kauf des Münchener Modeunternehmens HALLHUBER auch unsere Retail Expansionsstrategie deutlich vorangetrieben.

Auch in den kommenden Monaten werden wir unsere Retail-Expansion weiter fortführen. Bereits Ende März 2015 wird das erste eigene House of GERRY WEBER in Kanada, im Yorkdale Center eröffnet werden. Weitere sieben Geschäfte in der Region Toronto werden im Laufe des Jahres folgen. Insgesamt soll die eigene Retail-Fläche auch im Geschäftsjahr 2014/15 weiter wachsen.

Ab Februar 2015 wird auch das Modeunternehmen HALLHUBER zum Wachstum der GERRY WEBER Gruppe beitragen. Nach einem voraussichtlichen Umsatzplus von rund 25 % im Geschäftsjahr 2014 erwartet das HALLHUBER Management für das laufende Geschäftsjahr einen weiteren Umsatzanstieg zwischen 16% und 20 %. Entsprechend wird der Umsatzbeitrag für die GERRY WEBER Gruppe für die Monate Februar bis Oktober 2015 zwischen EUR 110 und 120 Mio. liegen.

Ein wichtiger Schwerpunkt bei der Zusammenarbeit zwischen GERRY WEBER und HALLHUBER wird auf der Expansion der HALLHUBER Vertriebskanäle liegen. Für das laufende Geschäftsjahr 2015 war ursprünglich, ohne die Unterstützung von GERRY WEBER, von einer weiteren Ausweitung um 37 Verkaufsflächen ausgegangen worden. Diese ursprüngliche Flächenplanung diente auch als Basis für die Umsatzplanung der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2015.

Durch die Nutzung der GERRY WEBER Vertriebsstrukturen soll die Anzahl der ursprünglich in 2015 geplanten 37 neuen Verkaufsflächen auf 50 bis 60 neue Flächen erhöht werden. Der Großteil der zusätzlichen Neueröffnungen wird dabei in der 2. Jahreshälfte erfolgen. Regionale Schwerpunkte werden dabei sowohl in Deutschland, UK und Spanien, aber auch in Skandinavien liegen.

"Wir werden auch im laufenden Geschäftsjahr unsere Ziele konsequent weiter verfolgen und die gegebenen Marktchancen nutzen, um das weitere profitable Wachstum der GERRY WEBER Gruppe in der Zukunft zu sichern. Mit der Marke GERRY WEBER werden wir mit eigenen Geschäften in Kanada starten und prüfen den Retail-Markteintritt in den USA. Gemeinsam werden wir die HALLHUBER Expansion deutlich beschleunigen, um die Profitabilität signifikant zu verbessern", führt Ralf Weber, Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG, aus.

Die GERRY WEBER Gruppe in Zahlen (ohne HALLHUBER*):

  1. Q. 2014/15 1. Q. 2013/14 Veränderung
in %
Umsatz (in EUR Mio.) 192,4 190,4 1,1
EBITDA (in EUR Mio.) 24,2 24,3 -0,3
EBITDA Marge (in %) 12,6 % 12,8 % -0,2
EBIT (in EUR Mio.) 17,4 18,3 -4,5
EBIT Marge (in %) 9,1 % 9,6 % -0,5
Periodenüberschuss (in EUR Mio.) 10,5 11,6 -9,1
Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,23 0,25  
Mitarbeiter (im Durchschnitt) 5.384 4.857 10,9
 

*Einbeziehung von HALLHUBER ab Februar 2015
Zulassung: Regulierter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard)
ISIN: DE0003304101 / WKN: 330410

Kontakt Investor Relations  
GERRY WEBER International AG  
Claudia Kellert Anne Hengelage
Leiterin Investor Relations Managerin Investor Relations
Tel.: +49 (0)5201 185 8422 Tel.: +49 (0)5201 185 8522
Email: c.kellert@gerryweber.de Email: a.hengelage@gerryweber.de




2015-03-16 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



333271  2015-03-16