GW Background

News Detail

Zurück zur Übersicht

21.01.2010

Gerry Weber International AG: GERRY WEBER plant Rekorddividende nach erfolgreichstem Jahr der Unternehmensgeschichte

Gerry Weber International AG / Vorläufiges Ergebnis/Dividende

21.01.2010 

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

- Deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung im abgelaufenen Geschäftsjahr
trotz internationaler Wirtschaftskrise
- Wachstumskurs soll sich im Geschäftsjahr 2009/2010 fortsetzen


(Halle/Westf., 21. Januar 2010) Trotz der globalen Wirtschaftkrise erzielte
die GERRY WEBER International AG im Geschäftsjahr 2008/2009 neue
Höchstwerte bei Umsatz und Ertrag und setzte ihren langjährigen Erfolgskurs
auch unter ungünstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und gegen den
allgemeinen Branchentrend eindrucksvoll fort. Nach vorläufigen Zahlen
verbesserte sich der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreswert von 570,0
Mio. Euro um 4,2 Prozent auf  594,1 Mio. Euro. Die erfolgreiche
Entscheidung, Ertrag vor Umsatz zu stellen, zeigt sich - bedingt durch ein
restriktives Forderungsmanagement - nicht nur an der nach wie vor
hervorragenden Forderungsausfallquote von rd. 0,1 Prozent, sondern auch an
dem überproportional gestiegenen operativen Ergebnis (EBIT), welches sich
um 13,6 Prozent von 62,7 Mio. Euro im Vorjahr auf 71,2 Mio. Euro im
Geschäftsjahr 2008/2009 erhöhte. Die EBIT-Marge legte von 11,0 Prozent auf
12,0 Prozent zu.

Die stärksten Wachstumsimpulse lieferten die in Fremd- und Eigenregie
geführten 334 Retail-Stores, von denen derzeit 195 in Fremdregie geführt
werden. Aber auch im Wholesale-Geschäft konnte die Anzahl der Shop-in
Shop-Flächen auf 1803 gesteigert werden. Hiermit wird einmal mehr bewiesen,
dass GERRY WEBER als ein verlässlicher Handelspartner gesehen wird, der
daran interessiert ist, dass seine Kunden gute Umsätze und beste Renditen
erzielen. 'Die Informationen, die wir am Point of Sale gewinnen, fließen
sofort in unsere Kollektionen ein. Alle Prozesse unseres Unternehmens
richten wir konsequent an den Anforderungen der Endverbraucherin aus. Da
alle Marken unter einem Dach angesiedelt sind, können wir hieraus Synergien
generieren und die Marken stärken ', erklärte der Vorstandsvorsitzende
Gerhard Weber.
Für ihre Einzelhandelskunden ist die GERRY WEBER-Gruppe ein Erfolgsgarant.
Mit attraktivem Design und moderaten Preisen hat sich das Unternehmen in
den letzten Jahren in der gehobenen Mitte etabliert, und ist lt. Aussage
der Fachzeitschrift 'Textilwirtschaft' zu einem 'Leuchtturm' in diesem
Marktsegment geworden.

Die ausgezeichnete Renditesituation des Unternehmens veranlasst den
Vorstand, der Hauptversammlung am 1. Juni 2010 eine Dividende in Höhe von
0,85 Euro je stimmberechtigter Aktie vorzuschlagen. Dies sind gut 13
Prozent bzw. 0,10 Euro je Aktie mehr als im Vorjahr. Die kontinuierliche
Erhöhung der Dividende in den letzten Jahren zeigt, dass die Aktionäre
angemessen am nachhaltigen Erfolg der GERRY WEBER-Gruppe beteiligt werden.

Das Unternehmen geht auch im laufenden Geschäftsjahr nicht von einer
Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in Großbritannien, Spanien,
Griechenland und Osteuropa aus und wird deshalb sein restriktives Vorgehen
auf den Auslandsmärkten zur Sicherung der Rendite beibehalten. Der Vorstand
rechnet für das Geschäftsjahr 2009/2010 mit einem  Konzernumsatz zwischen
615 - 620 Mio. Euro. Die EBIT-Marge soll auf 13 Prozent steigen.

Die  Retail-Aktivitäten mit eigenen und fremden Stores sollen weiter
ausgebaut werden. Für das Gesamtjahr 2009/2010 plant die GERRY WEBER-Gruppe
etwa 70 - 80 Neueröffnungen von HOUSES OF GERRY WEBER in Eigen- und
Fremdregie, davon circa 45 außerhalb Deutschlands. 'Die Konzentration am
Markt wird sich fortsetzen, und das Ausscheiden weiterer Wettbewerber
bietet uns sehr gute Wachstumsperspektiven', kommentierte der
Vorstandsvorsitzende abschließend. 'Wir decken die gesamte
Wertschöpfungskette von der Kollektionserstellung bis zum Point of Sale ab.
Damit haben wir eine Alleinstellung am Markt erreicht und sind optimal
aufgestellt, um unseren Expansionskurs fortzusetzen.'

Seit April 2009 betreibt die GERRY WEBER-Gruppe sehr erfolgreich
Concessions-Flächen bei der größten spanischen Kaufhauskette El Corte
Inglés. Die Anzahl dieser Flächen beläuft sich aktuell auf 13. In den
nächsten Jahren wird Gerry Weber auf allen 60 El Corte Inglés Flächen
präsent sein.

Auch die Kooperation mit den Wholesale-Kunden wird intensiviert. Innerhalb
der nächsten zwei bis drei Jahre will die GERRY WEBER-Gruppe mit zwei
Dritteln ihrer Kunden auf Basis von Vertrauenslimits zusammenarbeiten. Die
Zahl der Shop-in-Shops wird außerdem im laufenden Geschäftsjahr um rund 180
auf insgesamt 1983 steigen.





Ansprechpartner für Investor Relations: 
GERRY WEBER International AG
Sandra Steltenkamp
Neulehenstraße 8 
D-33790 Halle/Westfalen
Tel. 05201 - 185 0, Fax 05201 - 162 19
Email: s.steltenkamp@gerryweber.de




21.01.2010  Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Gerry Weber International AG
              Neulehenstraße 8
              33790 Halle/Westfalen
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)5201 185-0
Fax:          +49 (0)5201 5857
E-Mail:       h.kley@gerryweber.de
Internet:     www.gerryweber-ag.de
ISIN:         DE0003304101
WKN:          330410
Indizes:      SDAX
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf;
              Freiverkehr in Berlin, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------